Die Sehenswürdigkeiten im sonnigen Miami

Auch wenn Miami erst im Jahr 1896 als Stadt anerkannt wurde, fanden sich schon Jahre davor über 300 Menschen in dieser Stadt am Biscayne Bay. Nach dem Glücksspielboom in den 20ern kamen tausende Menschen aus dem Norden und die Skyline entstand, die heute zu den Bekanntesten in den USA zählt.

Zehn besonders interessante Sehenswürdigkeiten in Miami:

Miami hat eine Population von mehr als 400.000 Menschen und definiert Trends, Ideen und den Luxus im Südosten Amerikas. Das Auffälligste an Miami und ein Magnet für die Menschen ist der Miami Beach, der sich als Party- und Shoppingort der Stadt etabliert hat. Hier kann entspannt der Tag genossen werden und die Menschen sind hier immer auf den Spaß aus. Die vielen Sonnenstunden sprechen schon für sich. Große Bauwerke finden sich nicht in Miami, dafür aber Museen und Kunstwerke, die betrachtet werden sollten:

  • Seaquarium
  • Miami Museum of Science
  • Coral Castle
  • Vizcaya Museum, ein Geheimtipp!
  • Miami Children Museum

Noch mehr Sehenswürdigkeiten gibt es hier.

Jede dieser Attraktionen kann über andere Inhalte informieren und bezaubern. Besonders wird es in Miami mit den Sehenswürdigkeiten, die sich auf die Tierwelt beziehen. Der Zoo Miami ist bekannt und einer der beliebtesten Zoos in Miami. Hier sind keine Gehege vorhanden, sondern Freiflächen, die nur mit einem Wassergraben getrennt sind, ebenso der Monkey Jungle, bei dem sich Affe und Mensch ganz nah treffen können. Nicht zu vergessen sind die Everglades und der Ocean Drive, die immer begeistern können.

 

©fotolia.de

©fotolia.de

, ,

Noch keine Kommentare vorhanden.

Hinterlasse eine Antwort