Schweden: Mehr als nur ein Möbelhaus

Fragt man die Menschen, was sie mit Schweden verbinden, ist die Antwort im Sinne eines großen schwedischen Möbelhauses sicher. Das interessante Land im skandinavischen Raum ist aber weitaus vielfältiger und heute vor allem als Reiseziel für kulturell Interessierte und Aktivurlauber interessant. Das nordische Land ist bekannt für seinen Fisch, so zum Beispiel Lachs, Hering und köstliche Spezialitäten nach traditionellem Rezept. Die schwedische Bevölkerung wird allgemein als lebenslustig, gastfreundlich und pragmatisch charakterisiert, was die Schweden zu einer beliebten Nation macht.

Schwedens Regierungsform bestimmt eine konstitutionelle Monarchie. Die Monarchie Schwedens ist ein großer Volksliebling und wird in regelmäßigen Paraden und Feiern geehrt. Aktueller König ist Carl Gustav XVI., die Thronfolgerin Königin Victoria.

Schweden ist Mitglied der EU und Küstenland. Deshalb umfasst das schwedische Hoheitsgebiet eine der größten Zahlen von Inseln überhaupt. Ungefähr 220.000 kleine Inseln und Eiländer gehören offiziell zum Staat. Die meisten davon sind unbewohnt und höchstens Touristenattraktionen, auf die ein Skipper Interessierte hinaus fährt.

Auch für Gebäck ist das herbe Land mit den freundlichen Menschen bekannt. Die Smörgatorta ist eine regionale Spezialität aus Weißbrot, Eiern, Lachs und Kaviar, die zu Festtagen gereicht wird. Trotz der großen Fläche Land leben in Schweden nur etwa 9 Millionen Menschen. Schwedisch ist die offizielle Amtssprache. Es gibt jedoch in Schweden zahlreiche regionale Dialekte wie zum Beispiel das Samische. Auch das Norwegische und Dänische wird hier von vielen Menschen allein durch die phonetische Ähnlichkeit verstanden und gesprochen. So ist es kaum verwunderlich, dass innerhalb der skandinavischen Nachbarländer eine große Solidarität und Freundschaft herrscht.

Bildquelle: ©Dieter Schütz/pixelio.de

, , ,

Noch keine Kommentare vorhanden.

Hinterlasse eine Antwort