Litauen

Litauen ist ein wunderbares Reiseziel im Osten Europas. Der baltische Staat bietet sowohl Badeurlaubern und Naturliebhabern als auch kulturell interessierten Reisenden viele tolle Möglichkeiten. Eine wundervolle Architektur, herrliche Kirchen, eine länge jüdische Geschichte und deutsche sowie russische Einflüsse machen das Land für Kulturliebhaber so beliebt. Daneben findet man hier eine unberührte Ostsee mit sehr schönen und teilweise menschenleeren Stränden. Dabei ist die Küste der Kurische Nehrung und bei Palanga für die Strandurlauber besonders interessant und bietet viel Erholung. Naturliebhaber können nicht nur an der Ostsee, sondern auch an den Hunderten unberührten Seen und den unverbauten Flüssen wunderbare Naturbeobachtungen machen und viele seltene Vogel-, Tier- und Pflanzenarten bewundern. Die zahlreichen Seen und Flüsse laden auch zu ausgiebigen Kanutouren ein und bieten die ideale Kulisse für einen erholsamen Aktivurlaub. Entdecken Sie dabei die zahlreichen Schlösser und Burgen wie die schöne Wasserburg bei Trakai. Inmitten der litauischen Natur und seiner faszinierenden Städte können Sie sich wunderbar entspannen und das authentische Leben Litauens entdecken. Neben den einmaligen Naturlandschaften bietet vor allem die Hauptstadt Vilnius, die inmitten einer waldreichen Region an der Mündung der Vilnia in die Neris liegt, herrliche Sehenswürdigkeiten. Die Altstadt an den Uferhängen der Neris zählt zu den größten und besterhaltensten Europas und steht seit 1994 auf der UNESCO-Weltkulturerbeliste. In der mittelalterlichen Stadtstruktur kann man zahlreiche Bauwerke aus der Zeit des Barocks, Klassizismus, der Gotik sowie der Renaissance bewundern und in eine andere Zeit eintauchen. Die Ruine der Burg von Gediminas und die zu ihren Fuße liegende Kathedrale Sankt Stanislaus zählen zu den Wahrzeichen der Stadt und sind ein beliebtes Ausflugsziel.

Bildquelle: ©Dieter Schütz/pixelio.de

, , ,

Noch keine Kommentare vorhanden.

Hinterlasse eine Antwort