Frankreich

Das schöne Land mit den etwa 65 Millionen Einwohnern blickt auf eine lange und bewegte Historie zurück. Insbesondere im 17. und 18. Jahrhundert galt es in Europa als führende politische Macht. Während dieser Zeit ist die Geschichte Frankreichs eng mit dem Leben von Napoleon Bonaparte verwoben. Und nach wie vor zieht es jährlich Millionen von Touristen , um das große Land mit seinen attraktiven Mittelmeerküsten, den Gebirgen wie den Pyrenäen und Vogesen und den zahlreich existierenden Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Dabei gilt Paris als besonderer Anziehungspunkt. Bei einem Besuch der Stadt der Liebe stehen ein Ausflug zum Eifelturm und zum berühmten Triumphbogen weit oben auf der Beliebheitsskala. An der Loire, dem Strom zum Atlantik, befinden sich weit mehr als 400 Burgen und Schlösser. Die prächtigen historischen Bauwerke erweisen sich als wahre Publikumsmagnete. Ebenso lohnenswert sind die dazugehörigen weitläufigen Gärten und Parkanlagen. Doch das Land steht auch für eine außergewöhnliche Lebenskultur.

Traditionen werden in französischen Familien groß geschrieben. Der Zusammenhalt innerhalb der Gemeinschaft spielt eine bedeutende Rolle. Zudem verbindet die Franzosen eine Vorliebe für ihr Essen. Es ist üblich, am Abend gemeinsam ausgiebig und lange zu speisen.

Auch die Cafés in den Straßen stellen einen beliebten Treffpunkt für Touristen und Einheimische dar. Bei einem Milchkaffee und einem Baguette werden Freundschaften und Verbindungen gepflegt. Die französische Küche besitzt auf der ganzen Welt einen außerordentlichen guten Ruf und gehört zu einem wichtigen Teil des Kulturgutes Frankreichs.

Bildquelle: ©Rainer Sturm/pixelio.de

, , , , , ,

Noch keine Kommentare vorhanden.

Hinterlasse eine Antwort