All-inclusive-Ski macht Spaß und ist kostengünstig

Im Sommer gehört die All-inclusive-Reise inzwischen zum festen Angebot der Pauschalreiseveranstalter. Transfer zum Flughafen, Flug, Transfer zum Hotel, Hotelaufenthalt mit Vollpension, Zwischenmahlzeiten und Getränken – manchmal ist nachmittags auch noch ein Eis für die Kinder dabei. Die Idee der sicher kalkulierbaren Urlaubskosten ohne das Risiko exorbitanter Nebenkosten vor Ort lässt viele Pauschalurlauber auf das Angebot eingehen.

Was im Sommer funktioniert, hat natürlich auch im Winter eine Chance. Besonders für Menschen, die nicht unmittelbar in der Nähe der Alpen wohnen und für die Skilaufen ein häufiges Vergnügen ist. All-inclusiv-Ski beginnt in der Heimatstadt. Zug- oder Busfahrt, manchmal auch der Flug, Ankunft am Hotel, Übernachtungen mit Vollpension, Getränke, Skipass und Skischule sind als Pauschalpaket zu buchen. Allein die wertvolle Urlaubszeit wird dadurch entlastet. Kein lästiges Anstehen nach Karten für die Seilbahnen und den Skipass, kein Anmeldeverfahren in der Skischule – alles kann vorher erledigt werden und wird vom Reiseveranstalter organisiert.

Auch die Hotel- und Beherbungsbetriebe haben sich auf die Gäste von All-inclusive-Ski eingestellt. Gutes Essen, viel Party und Getränke gehören zum Après-Ski dazu, wie der Schnee zum Winter. So werden Pistengaudi, Kulinarisches, Partyspaß und Hotelangebote, wie Massage und Wellness, ideal miteinander verbunden. Die Hotels profitieren vor allem davon, weil sie ihren Organisations- und Personalaufwand gering halten können, ohne auf Qualität zu verzichten. Für die Gäste ist es angenehm, nicht ständig den Kostenrechner im Hinterkopf zu haben. Denn wer tagsüber Ski gefahren ist, hat viel Durst und viel Appetit. Und das Feiern macht erst recht Spaß in der Atmosphäre der Skihütten und Landhotels.

Die Fremdenverkehrsverbände haben sich auf diesen Trend eingestellt und sorgen für optimale Bedingungen, um die Skipisten und Winterwandergebiete zu erreichen. Die Seilbahnbetreiber sind natürlich auch dabei. Alles zusammen ergibt ein Paket All-inclusive-Ski, das optimale Bequemlichkeit für den Winterurlauber bietet. Nur Schnee inklusive kann nicht immer garantiert werden.
Bild: Rainer Sturm  / pixelio.de

, , ,

Keine Kommentare mehr möglich.